Nootropics - Gamechanger für dein Gehirn

Nootropics - Gamechanger für dein Gehirn

Noo-was? Das Wort Nootropika oder Nootropic leitet sich aus dem Altgriechischen ab: nóos bedeutet "Verstand", tropḗ "Art und Weise". Nootropika sind ein etwas unscharf definierter Begriff, er findet sowohl Verwendung in der Pharmakologie, als auch in den Bereichen des Well-being und Selfcare. Grundsätzlich sind mit Nootropika Substanzen und Nahrungsergänzungsmittel gemeint, die eine positive Wirkung auf das zentrale Nervensystem und somit auf deine Konzentration und deinen Fokus haben. Oder anders ausgedrückt: wahre Gamechanger für dein Gehirn!

Nootropika gewinnen aufgrund ihrer Eigenschaften zur Steigerung von Gedächtnis, Konzentration, Kreativität und Motivation zunehmend an Bedeutung. 

Wir haben diese Substanzen für dich genauer analysiert und dabei 4 besondere Nootropics für dich unter die Lupe genommen. 🔍

Die Vorteile von Nootropics im Überblick

Der Begriff Nootropics bezieht sich auf eine breite Palette von Supplements und Substanzen, die zur Verbesserung der Gehirnfunktion und deines Well-beings eingenommen werden können. Der Begriff umfasst künstlich hergestellte synthetische Verbindungen, Nährstoffe, Vitamine, Mineralien sowie Neurotransmitter. 

Nootropika können nachgewiesenermaßen deine Gehirnfunktion verbessern, da sie eine Reihe von physiologischen Abläufen beeinflussen. Sie wirken unterstützend bei der Nervenübertragung, der intrazellulären Signalübertragung und verschiedenen molekularen Prozessen. In der Folge kann dies die Wahrnehmung, das Gedächtnis und das Lernen verbessern. Viele Nootropika können zudem die Produktion von Proteinen verbessern, die neuroprotektiv wirken und die Gesundheit deines Gehirns fördern. 

Zwar bleibt es ein Mythos, dass Nootropika deinen IQ erhöhen und deine Intelligenz fördern. Jedoch können einige Nootropika die Gehirnfunktion stark beeinflussen. Hierbei spielt die Kombination der richtigen Inhaltsstoffe und deine Routinen eine wichtige Rolle. 

Welche Nootropika gibt es? 

Die bekanntesten pflanzlichen Nootropika sind Inhaltsstoffe wie Ginkgo Biloba, Lion’s Mane, Panax Ginseng und Rhodiola Rosea. Auch B-Vitamine, Citicoline und GABA sind Substanzen, die oft in Zusammenhang mit der Steigerung deiner Leistungsfähigkeit in Verbindung gebracht werden. Daher sind sie wichtige Bausteine deiner Braincare Routine

Für einige dieser effektiven Substanzen haben wir die wichtigsten Informationen für dich zusammengetragen:

1. Citicolin - Besserer Fokus 

Citicolin (manchmal auch als CDP-Cholin bezeichnet) ist ein natürlich vorkommendes Molekül, das für neuronale Schlüsselfunktionen unerlässlich ist. Insbesondere für jene Funktionen, die mit Kognition, Lernen und dem Gedächtnis zusammenhängen. Dies liegt daran, dass Citicolin im Körper schnell in Cholin umgewandelt wird. Cholin ist ein wichtiges Vorläufermolekül, das für die Synthese des Neurotransmitters Acetylcholin verwendet wird. Acetylcholin ist essentiell für deine Aufmerksamkeit und Wachsamkeit. Eine Rolle dabei spielt der Effekt im cholinergen System der Neuronen, denn es ist an zahlreichen Aspekten der Konzentration, des Lernens und des Gedächtnisses beteiligt. Citicolin unterliegt im Gegensatz zu einigen anderen nootropischen Substanzen ziemlich strenger wissenschaftlicher Untersuchungen. Das bedeutet, dass Wirkungen, Wirksamkeit, Sicherheit und die optimale Verwendung bereits gut erforscht sind. 

2. Lion’s Mane - Adaptogene für Konzentration

Lion’s Mane besteht aus vielen Mineralstoffen und Spurenelementen, wie Eisen, Magnesium, Zink, Phosphor und Selen. Der Powerpilz enthält außerdem sogenannte Adaptogene. Sie haben die Funktion sich an spezifische Bedürfnisse des Körpers anzupassen. Adaptogene stimulieren die hormonelle Aktivität des Körpers, um die Körperfunktionen und die allgemeine Gesundheit zu verbessern. Sie helfen unserem Körper, die Auswirkungen von Stressfaktoren zu bekämpfen und so oxidativen Stress zu reduzieren. Lion’s Mane bietet Vorteile, die darüber hinausgehen, denn dieser adaptogene Pilz hat zwei einzigartige Verbindungen, Hericenone und Erinacine, die das Wachstum der Gehirnzellen stimulieren können. 

3. Ginkgo Biloba - Gehirnfunktion verbessern 

Ginkgo Biloba weist einen sehr hohen Gehalt an Antioxidantien auf. Die aktiven Bestandteile des Ginkgo sind Flavonoide, Terpenoide und Ginkgolide. Die hohe Konzentration an Flavonoiden und Terpenoiden, sind für die starke antioxidative Wirkung verantwortlich. Diese Antioxidantien neutralisieren die schädlichen Auswirkungen freier Radikale. 

Ginkgo-Bestandteile können auch die schädliche Neurotoxizität und den durch Stickstoffmonoxid verursachten Tod von Nervenzellen hemmen. Ginkgo Biloba kann ergänzend eingenommen werden, um altersbedingten Gedächtnisverlust und kognitiven Verfall zu verbessern. Studien haben sich auf ältere Menschen mit Alzheimer und vaskulärer Demenz konzentriert, wobei viele positive Auswirkungen auf kognitive Symptome und das Gedächtnis gezeigt haben. Studien weisen darauf hin, dass Ginkgo zur Aufrechterhaltung des geistigen Wohlbefindens beiträgt, indem er das Gedächtnis in Zeiten erhöhten Stresses unterstützt. Er kann auch die Blutzirkulation unterstützen, die mit der Leistungsfähigkeit und Reaktionsfähigkeit des Gehirns in Verbindung gebracht wird. 

4. Vitamin B - Geistige Leistungsfähigkeit steigern

B-Vitamine sind für die Steigerung deiner geistigen Leistungsfähigkeit das Herzstück deiner Braincare Routine. Diese Vitamine sind für eine Reihe wichtiger zellulärer Prozesse unerlässlich. Ohne sie können sowohl unser Gehirn, als auch unser Körper leiden. Im Hinblick auf die geistige Leistungsfähigkeit gibt es eine Reihe wichtiger B-Vitamine, die wir in ausreichender Menge zu uns nehmen müssen, um eine optimale kognitive Leistung zu erhalten. Eine entscheidende Rolle spielen hier Thiamine (Vitamin B1) und Cobalamin (Vitamin B12). 

Thiamin (Vitamin B1)

Thiamin (oder Vitamin B1) ist ein wesentlicher Bestandteil des mitochondrialen Stoffwechsels. Die Mitochondrien sind die Kraftwerke unserer Zellen, denn sie produzieren Energiemoleküle, die sozusagen für den Betrieb unserer Zellen erforderlich sind. Thiamin ist zudem zur Herstellung der Enzyme notwendig, die für die Produktion zahlreicher Neurotransmitter erforderlich sind. 

Die Forschung hat gezeigt, dass ein Thiaminmangel die Gehirnfunktion stark beeinträchtigen kann. Insbesondere kann ein längerer Mangel zu einer verminderten kognitiven Leistungsfähigkeit und einem vermehrten Absterben von Neuronen führen. 

Studien deuten nun darauf hin, dass Thiamin eine Rolle bei der Regulierung des primären Gleichgewichts zwischen erregenden (Glutamat) und hemmenden (GABA) Botenstoffen im Gehirn spielen könnte. Diese beiden Neurotransmitter arbeiten zusammen, um ein ausgewogenes Maß an neuronaler Aktivität zu erzeugen. Somit berichten viele Menschen von einer spürbaren Verbesserung der geistigen Klarheit und Energie nach der Einnahme von Supplements mit Vitamin B1.

Cobalamin (Vitamin B12)

Cobalamin (oder Vitamin B12) hat einige wichtige Aufgaben in unserem Gehirn. Es ist bekannt, dass das Vitamin für die Synthese von DNA und RNA unerlässlich ist, die die Produktion von Schlüsselproteinen und Neurotransmittern steuern.

Darüber hinaus hat die Forschung gezeigt, wie wichtig B12 für die Regulierung und Aufrechterhaltung der als Myelin bezeichneten Fettsubstanz ist, die die Axone umgibt, welche die Neuronen zur Kommunikation nutzen. Cobalamin hilft nachweislich bei der Regulierung wichtiger Neurotransmitter wie Serotonin, GABA und Dopamin. Dies wirkt sich positiv auf die Stimmung aus, verringert Ängste, sorgt für geistige Klarheit und ermöglicht es uns, unsere kognitiven Fähigkeiten voll auszunutzen. 

Verschiedene Untersuchungen haben gezeigt, dass selbst ein geringes Defizit zu einem beschleunigten kognitiven Abbau führen kann. Es ist dementsprechend wichtig, einen optimalen B12-Spiegel aufrechtzuerhalten.

NOUMEN Nootropics für mehr Konzentration und Well-being bei Männern

Welche Nootropics sind die richtigen für mich? 

Nootropika sind oft sehr komplex und es ist schwer den Überblick zu bewahren. Bei Nootropics gilt das Gleiche, wie bei allen Supplements: Überprüfe die Dosierungen (NRV), die Bioverfügbarkeit der verwendeten Nährstoffe und die Kombination der Inhaltsstoffe

Um dir die Auswahl ein wenig zu vereinfachen haben wir einen Supplement 101 - Guide erstellt, in dem du genauere Tipps für die richtige Wahl bekommst. 

In unserem NOUMEN Braincare Supplement verwenden wir die Nootropics Lion’s Mane, Citicoline (CDP Choline), Ginkgo Biloba, sowie eine Reihe an essentiellen B-Vitaminen. Mit einer langfristigen Einnahme kannst du somit von den weitreichenden Vorteilen profitieren und deine Leistungsfähigkeit optimieren. 


Hinterlasse ein Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen