NOUCADEMY #4: Die richtige Skincare Routine für Männer mit Dr. med. Ahlemann

NOUCADEMY #4: Die richtige Skincare Routine für Männer mit Dr. med. Ahlemann

Bereits im letzten NOUCADEMY Blogpost haben wir erfahren, dass Schlafmangel, Stress, wenig Bewegung, eine ungesunde Ernährung und die Hautpflege Einfluss auf unser Hautbild nehmen.

Unsere Expertin Dr. med. Lela Ahlemann bestätigt: “Man muss verstehen, dass es nicht ein Produkt gibt, das man einmal verwendet, kurzfristig Abhilfe schafft und man sich nicht weiter um das Problem kümmern muss.”

Jetzt die gute Nachricht. Mit den folgenden Tipps der Dermatologin kommen wir Männer reiner, gesunder Haut einen Schritt näher. Das Beste daran: Sie sind super simpel.

In nur 3-Schritten zur effektiven Skincare Routine 

Schritt 1: Die Reinigung

Wann? ⏰

Morgens und abends vor der anschließenden Pflege

Warum? 💡

Eine schonende und beruhigende Reinigung ist wichtig, um den Schmutz und Schweiß, der sich im Laufe des Tages auf der Haut angesammelt hat, zu entfernen.

Männer neigen hormonell bedingt zu einer höheren Sebumproduktion, was die Haut fettig und ölig wirken lässt. Diese Fette können eine gute Grundlage für alle möglichen Mikroorganismen sein. Gleichzeitig ist unsere Umgebung voller Schadstoffe. Diese schädlichen Substanzen sorgen für die Produktion von freien Radikalen, welche wiederum die Haut schädigen. Eine wirksame Reinigung des Gesichts ist somit essentiell.

Schritt 2: Die Tagespflege

Wann? ⏰

Morgens nach der Reinigung

Warum? 💡

Die Haut sollte mit einer Feuchtigkeitscreme gepflegt werden, die sie nährt und gleichzeitig die Hautbarriere stärkt, um die Eigenabwehr der Haut zu fördern. 

Wird die Haut regelmäßig rasiert, entstehen kleine Wunden. Um diese bestmöglich zu versorgen, sollte die Tagespflege beruhigend und entzündungshemmend sein.

Effektive Inhaltsstoffe:

  • Antioxidantien (z.B. Vitamin C), welche die freien Radikale neutralisieren und der Haut dabei helfen, sich um die eigentlichen Probleme zu kümmern. Denn wenn die Haut die ganze Zeit abgelenkt ist Schadstoffe und UV-Strahlung zu bekämpfen, dann kann sie sich nicht reparieren und sich nicht auf ihre eigentliche Schutzfunktion konzentrieren

  • Antientzündliche Inhaltsstoffe, wie Aloe Vera oder Kamille, um Rasur Irritationen zu behandeln und Unreinheiten zu bekämpfen

  • Ceramide, um die Hautbarriere zu stärken 

Schritt 3: Die Nachtpflege

Wann? ⏰

Abends nach der Reinigung

Warum? 💡

Im Schlaf, wenn der Körper zur Ruhe kommt, finden wichtige Reparaturprozesse statt, in denen sich der Körper mit dem oxidativen Stress des Tages beschäftigt. 

Auch die Wundheilung findet im Schlaf statt, sodass eine Hautpflege für die Nacht regenerierend und entzündungshemmend sein sollte.

“Eine Nachtcreme sollte jetzt keine so hohen Anforderungen mehr an den Körper stellen, sondern im Prinzip ihn dabei unterstützen, sich zu regenerieren.”, fügt Dr. Ahlemann hinzu.


5 Tipps für gesunde Haut

1. K-o-n-s-i-s-t-e-n-z 🙌🏻

    Konsistenz bildet das Fundament einer Hautpflege Routine. Das wichtigste ist beständig zu bleiben und keine Wunder über Nacht zu erwarten. 

    “Es ist wirklich extrem wichtig, dass man nicht zum Beispiel nach drei Wochen sagt: Ach, das funktioniert nicht. Es ist ein Marathon. Dieser Hautpflege-Marathon muss lang, nachhaltig und konsistent erfolgen.”, betont Dr. Ahlemann.

    2. Handtücher regelmäßig wechseln 🧖

    Die Dermatologin rät: “Achtet darauf, dass das Handtuch immer frisch ist. Man sollte nicht allzu häufig das Handtuch wiederverwenden, weil sich darauf Keime sammeln und vermehren können.”

    3. Smartphone Bildschirm reinigen 📞

      Ein Klassiker. Wie oft achten wir wirklich darauf, den Bildschirm zu reinigen, bevor wir ihn wieder an unser Ohr halten? Damit Bakterien keine Chance haben, das Smartphone am besten täglich mit einem Reinigungstuch säubern. 

      4. Den Kopfkissenbezug regelmäßig frisch beziehen 🛏️

        Auch wenn man brav jeden Abend sein Gesicht reinigt – im Bezug des Kopfkissens sammeln sich dennoch Bakterien an. Gerade bei zu Unreinheiten neigender Haut, spielt der Bezug des Kopfkissens eine große Rolle. 

        “Kopfkissen sollten sehr regelmäßig gewechselt werden, weil auch sie ein Wachstumsort für Bakterien sind, wo man sich immer wieder neu infizieren kann und seine Akne fördern kann.”, sagt Dr. Ahlemann.

        5. Betrachtung aller Lifestyle Faktoren 🍎

          Hautpflege, Ernährung, Sport, Schlaf und Stress - die Haut spiegelt im Prinzip den gesamten Lifestyle eines Menschen wider. Wie genau die Einflüsse auf die Haut wirken, kannst du in diesem Blogpost erfahren.

          Fazit: 

          Schnell komplett reine Haut bekommen – das ist leider nicht möglich. Die oben stehenden Tipps wirken nicht über Nacht, sie sind aber in Kombination mit passenden Produkten, der beste Weg für eine langfristig gesunde Haut. Und ganz ehrlich: die Tipps sind super easy und kosten uns vielleicht 5 Minuten am Tag.


          Hinterlasse ein Kommentar

          Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen