Supplement 101 - Wie, Was, Wann & Warum?

NOUMEN - Nahrungsergänzungsmittel richtig Einnehmen

Alles, was du wissen musst, um die richtigen Nahrungsergänzungsmittel für dich zu finden. Die richtige Einnahme und Kombinationen von Nährstoffen.

Nahrungsergänzungsmittel sind grundsätzlich keine Neuheit. Schon vor hunderten von Jahren haben sich Menschen Nährstoffe zugeführt, die sie durch ihre normale Ernährung nicht aufnehmen konnten. Was allerdings neu ist, ist die Vielzahl an Angeboten am Markt und der überwältigende Reichtum an unterschiedlichsten Inhaltsstoffen. Es gibt zahlreiche Gründe für die wachsende Anzahl an Nahrungsergänzungsmitteln auf dem Markt. So entwickeln viele beispielsweise ein Bewusstsein für einen gesunden Lebensstil. Jedoch existieren vermehrt rücksichtslose Unternehmen, die von schwammigen gesetzlichen Regelungen und enormen Gewinnspannen profitieren.

Wenn du mit der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln beginnen willst, solltest du dich mit einigen Fakten vertraut machen. Dafür haben wir dir einen Leitfaden zusammengestellt, damit du einen guten Startpunkt hast. 

Warum solltest du überhaupt Nahrungsergänzungsmittel einnehmen? 

Es ist möglich, den gesamten Nährstoffbedarf allein über eine ausgewogene Ernährung zu decken. Zunächst ist es wichtig sich klar zu machen, dass Nahrungsergänzungsmittel keinen Ersatz für eine ausgewogene Ernährung darstellen und diese auf gar keinen Fall ersetzen sollen. 

Aber davon einmal abgesehen: Wie gut ist unsere Ernährung? Wenn wir ehrlich sind, ist es gar nicht so einfach sich jeden Tag ausgewogen zu ernähren. Wir wollen hier nicht den Moralapostel spielen, aber es gibt so viele Faktoren, die eine wichtige Rolle spielen. Angefangen bei der uns zur Verfügung stehenden Zeit, unserer Bequemlichkeit, den Kosten bis hin zu unserer mentalen Verfassung. Wer von uns schafft es tatsächlich, täglich 5 Portionen Obst und Gemüse zu essen (Wir halten das Beispiel an dieser Stelle mal kurz. Aber eins ist klar: dadurch wäre nicht mal unser kompletter Nährstoffhaushalt abgedeckt). 

Wenn du einmal erkannt hast, dass es nahezu unmöglich ist, die benötigten Mineralien und Vitamine täglich zu bekommen, um dich vital und energiegeladen zu fühlen. Dann kannst du etwas dagegen tun - hier kommen die Supplements ins Spiel

Ernährung ist eine komplizierte Angelegenheit. Wir machen uns viele Gedanken darüber, zumindest was die Kalorienzahl, die Kohlenhydratzufuhr und verarbeiteten Lebensmittel anbelangt. Aber wir neigen nicht dazu, über die handfesten Vorteile nachzudenken, die sie mit sich bringt. Für viele Menschen ist es eine lästige Pflicht ohne Belohnung. Das sollte es aber nicht sein. Wenn du regelmäßig die richtigen Nährstoffe in der richtigen Menge zu dir nimmst, kannst du dich besser fühlen und das jeden Tag. 

NOUMEN Supplements richtige Einnehmen mit hoher Bioverfügbarkeit

Das Problem mit den meisten Multivitaminen

Wenn du in eine Apotheke gehst, wirst du eine riesige Auswahl an Multivitaminen vorfinden. Reihenweise Plastikflaschen (wir fangen hier gar nicht erst an über Nachhaltigkeit zu sprechen) mit tausenden versprochenen Vorteilen. Die Auswahl kann überwältigend sein und die Kaufentscheidung kann einem schwer fallen. Und das, bevor man merkt, dass viele dieser Multivitaminpräparate nicht gerade ideal sind. Sie können fragwürdige Inhaltsstoffe, Füllstoffe, Magnesiumstearat und Nährstoffe in nutzlosen Dosierungen und Kombinationen enthalten. Bevor jemand ein Multivitaminpräparat auf den Markt bringt, muss es nicht wissenschaftlich geprüft werden, manche Hersteller fügen Vitamine nur hinzu um werbebezogene Aussagen treffen zu dürfen. Deshalb solltest du dich vor allem mit den Referenzmengen (NRV) und der Bioverfügbarkeit von Nährstoffen auseinandersetzen. 

Was bedeuten Referenzmengen (NRV)? 

In der EU gibt es für Vitamine und Mineralstoffe vorgeschrieben Mengen von Nährstoffen, die vor allem den Vergleich von Nahrungsergänzungsmitteln erleichtern soll. Dies soll vorwiegend sicherstellen, dass eine gewisse Mindestmenge des beworbenen Nährstoffes enthalten ist und, dass auch keine falschen gesundheitsbezogenen Angaben gemacht werden. Eine gute und transparente Möglichkeit eine erste Kaufentscheidung zu treffen, jedoch kann man sich darauf nicht verlassen. Beispielsweise enthält ein Supplement vielleicht zehnmal so viel Vitamin C wie ein anderes, aber beide dürfen angeben, dass sie Vitamin C enthalten. Und das kann genutzt werden, um die Kosten für die Inhaltsstoffe zu senken und die Gewinnspanne zu erhöhen, vor allem wenn die Bioverfügbarkeit der Inhaltsstoffe nicht hoch ist. 

Bioverfügbarkeit 101 

Die Menge ist nicht der einzige wichtige Faktor auf den du acht geben solltest. Es spielt nämlich keine Rolle wie viel Vitamin E oder Vitamin A du einnimmst, wenn dein Körper es nicht entsprechend verwerten kann. Die meisten Nährstoffe können aus mehreren Komponenten bestehen, und die spezifischen Verbindungen variieren. Die Namen dieser Verbindungen sind leider oft sehr komplex und kaum auszusprechen, hey DL-α-Tocopherylacetat ✌️, aber leider sind sie ganz schön wichtig. Denn der Unterschied in der Menge des Schlüssels Nährstoffs, den du aufnehmen kannst, ist enorm. 

Hinzu kommt, dass auch andere Nährstoffe, wie z. B. Magnesium, die Bioverfügbarkeit beeinflussen können.

Worauf du bei der Einnahme von Supplements achten solltest

5 Dinge, die dein Nahrungsergänzungsmittel nicht beinhalten sollte:

  • Füllstoffe: Um den leeren Hohlraum in Kapseln zu füllen, werden beispielsweise Talkumpuder und Kreide verwendet. Das verschleiert häufig, wie winzig die Mengen an Wirkstoffen in einzelnen Kapseln sind. 🤯 
  • Bindemittel und Emulgatoren: Sie werden verwendet, um die Inhaltsstoffe zusammenzuhalten und damit sie die Maschinen nicht verstopfen. 🤨
  • Beschichtungen: Oft werden Kapseln mit Gelatine überzogen, um sie leichter schlucken zu können. Das ist nicht nur für Veganer und Vegetarier ein No-Go. 😲
  • Schwermetalle: Einige Nahrungsergänzungsmittel sind nachweislich mit giftigen Schwermetallen wie Quecksilber, Blei, Cadmium und sogar Arsen belastet. 😤
  • Aroma- und Süßstoffe: Künstliche Aromastoffe werden häufig zugesetzt, um den Geschmack der Tabletten zu verändern und sie schmackhafter zu machen. 😐

Zu welcher Uhrzeit solltest du Nahrungsergänzungsmittel einnehmen? 

Eigentlich ist es logisch Nährstoffe zu den richtigen Zeiten einzunehmen. Schließlich trinken wir auch nicht vor dem schlafengehen 2 Tassen Kaffee. 

B-Vitamine zum Beispiel tragen oft dazu bei, dass man sich energiegeladen fühlt, daher ist es sinnvoll, sie morgens einzunehmen. Deshalb solltest du unser NOUMEN Skin und NOUMEN Brain Supplement Morgens und bestenfalls in Kombination einnehmen, denn sie unterstützen sich gegenseitig bei der Aufnahme der Nährstoffe. Magnesium z. B. neigt dazu, die Aufnahme anderer Nährstoffe zu hemmen, so dass es nicht mit anderen Nährstoffen gemischt werden sollte. Aus diesem Grund ist Magnesium bei den NOUMEN Supplements nicht enthalten. 

Die Vorteile der NOUMEN Supplements

Bei NOUMEN liegt uns der wissenschaftliche Fortschritt am Herzen. Unsere Produkte beruhen auf den aktuellsten Forschungsergebnissen. Aus diesem Grund haben alle unsere NOUMEN Supplements die höchste Bioverfügbarkeit und kombinieren Nährstoffe, die sich gegenseitig ergänzen und dir somit die Aufnahme erleichtern.

Für uns kommen selbstverständlich weder Füllstoffe, Bindemittel, Emulgatoren, Beschichtungen, Schwermetalle, noch Aroma- oder Süßstoffe in Frage. Somit können wir dir die qualitativ hochwertigsten Produkte liefern und dir helfen zur besten Version deiner selbst zu werden. ✌️


Hinterlasse ein Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen